Salinen nach Bundesland

- Baden-Württemberg

- Bayern

- Brandenburg

- Hessen

- Niedersachsen

- NRW (Nordrhein-Westfalen)

- Rheinland-Pfalz

- Sachsen

- Sachsen-Anhalt

- Thüringen

Service

- Impressum & Kontakt

- Gradierwerk & Saline

Kunsthof Bad Salzelmen

Kunsthof & Gradierwerk Bad Salzelmen

Gradierwerk Bad Salzelmen Aussicht

Bad Salzelmen Aussicht

 

Gradierwerk Sachsen-Anhalt - Saline Sachsen-Anhalt

Wenn Sie ein Gradierwerk in Sachsen-Anhalt suchen bzw. eine Saline in Sachsen-Anhalt, dann haben Sie die Wahl zwischen Bad Dürrenberg, Bad Kösen und Schönebeck. Weitere Gradierwerke und Salinen die zumindest teilweise gar nicht weit entfernt, sind finden Sie auch in den benachbarten Bundesländern wie Brandenburg, Hessen und Niedersachsen.

Sollte hier noch ein Eintrag fehlen, freuen wir uns über Ihre Nachricht per Mail.

Gradierwerk Bad Dürrenberg

Adresse (Lage): im Kurpark von 06231 Bad Dürrenberg,

Web: www.badduerrenberg.eu

Beschreibung: Von den ehemals fünf 12 m hohen Gradierwerken sind auf einer Länge von mehr als 636 m noch drei in Betrieb. Damit ist dies die längste Anlage in ganz Deutschland. 800 m Wandelstege und zahlreiche Sitzgelegenheiten stehen zur Verfügung. (Das Salinental bei Bad Kreuznach ist offenbar mit 1,1 km noch länger).

Kontakt für Besucher: Tel. 03462/9987024 (Tourismusamt)

Öffnungszeiten:

Geschlossen von/bis:

Eintritt: kostenlos

Gradierwerk Bad Kösen

Adresse (Lage): Parkstraße, im Kurpark von 06628 Bad Kösen

Web: www.gradierwerk-bad-koesen.de

Beschreibung:

Kontakt für Besucher: (Wer, z. B. Tourist Info &) Tel.

Öffnungszeiten:

Geschlossen von/bis:

Eintritt: kostenlos

Gradierwerk Schönebeck/Bad Salzelmen

Adresse: Eggersdorfer Straße, Höhe Bahnhof Bad Salzelmen, 39218 Schönebeck (Elbe)

Web: www.solepark.de & www.schoenebeck.de

Beschreibung: Das Gradierwerk wurde 1756-65 vom preußischen Staat nach Plänen von Waitz von Eschen erbaut. Seit 1991 erfolgten kontinuierlich erhaltende Arbeiten an der noch bestehenden 300 Meter langen Gradierwand. 1999 wurde das Gradierwerk auf eine Länge von 350 Meter erweitert. Im Anbau befindet sich ein Inhalatorium in dem man das Naturprodukt Sole an Einzelinhalationsgeräten und in Gruppenräumen ganz intensiv nutzen kann (auf Rezept oder auch als Selbstzahler). 

1802 gründete Dr. Tolberg, der Knappschaftsarzt der Schönebecker Saline, hier das erste  Soleheilbad Deutschlands und nutzte die Heilkraft der Sole für Kurzwecke. Seitdem wird das Gradierwerk auch als Freiluftinhalatorium genutzt.

Das Gradierwerk liegt inmitten des wunderschönen Kurparks mit gepflegten Gartenanlagen, altem Baumbestand und historischer Bäderarchitektur. Im Kurpark befindet sich auch das Gesundheits- und Erholungsbad „Solequell“ und ein Sole-Trinkbrunnen.

Das Gradierwerk gehört seit 1999 zum musealen Projekt „Kunsthof Bad Salzelmen“. Zu diesem gehören außerdem das Schausiedehaus mit mittelalterlicher Siedeanlage, der Soleturm mit unterirdischer Viktoriaquelle und ein Ausstellungsbereich im „Roten Haus“. Im Kunsthof werden regelmäßig Führungen und unterschiedlichste Veranstaltungen angeboten.

Kontakt für Besucher: Stadtinformation „Am Soleturm“, Badepark 1, 39218 Schönebeck/Elbe, Telefon: 03928/7055-55

Öffnungszeiten: Das Gradierwerk steht frei zugänglich im Kurpark und kann jederzeit kostenfrei besichtigt und zu Inhalationszwecken genutzt werden. Das museale Projekt „Kunsthof Bad Salzelmen“ hat folgende Öffnungszeiten:

01.04.-30.09. Dienstag bis Sonntag, Feiertag: 13.30-18.00 Uhr; 01.10.-31.03. bis 17 Uhr.

außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Geschlossen von/bis: nein, nur vom 24.-26.12. und am 31.12.der Kunsthof

Eintritt: Das Gradierwerk steht frei zugänglich im Kurpark und kann jederzeit kostenfrei besichtigt und zu Inhalationszwecken genutzt werden.  Der Aufstieg auf das Gradierwerk ist nur im Rahmen einer Führung möglich.  Innerhalb der Öffnungszeiten des Kunsthofes werden regelmäßig Kunsthof- und Gradierwerksführungen angeboten. Alle Angebote sind für angemeldete Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeiten buchbar. Kosten Gradierwerksführung mit Aufstieg (witterungsabhängig): 3 € p.P.

Gradierwerk Bad Salzelmen

Bad Salzelmen, Parkseite

 

Bilder / Fotos Copyright © Die Bildrechte liegen bei der jeweiligen Stadt bzw. Therme